1. Oktober 2014

Träumen...

ist des nachts meine Lieblingsbeschäftigung - neben schlafen und *urgs* zur Toilette und zurück wandern - zumindest erscheint es mir oft so. Ob ich tatsächlich so ausdauernd träume, wie es sich anfühlt, weiß ich natürlich nicht. Aber einfach nur schlafen und morgens aufwachen - das gibts und gabs bei mir noch nie. Zumindest nicht, dass ich mich daran erinnern würde.

Leider kann ich mir meine Träume nicht aussuchen, aber offensichtlich verarbeite ich so alles mögliche im Schlaf. 

Immer mal wieder, wenn auch inzwischen doch sehr selten, Träume von meinem verstorbenen Gatten. Auch mein Paps sucht mich gelegentlich heim. Oder ich träume sowohl von meinem Paps gleich zusammen mit meiner Mom (die ja noch lebt) von früheren, glücklicheren Zeiten. Bzw. mich träumt, dass die Zeiten eben noch so wären.

Und leider träume ich auch häufig von dem Bruder - der mit dem ich nicht mehr sprechen will. Da gehen dann teilweise die Konflikte, die wir nicht lösen - gleich im Traum weiter. Seltsamerweise träume ich von dem anderen Bruder (mit dem ich eigentlich auch nicht mehr sprechen will, weil er meines Wissens nach unsere Mutter überhaupt nicht mehr besucht - welch ein I....) niemals. Brauche ich auch nicht. 

Ginge es nach mir und meinem Wollen - würde ich von keinem der beiden träumen! Mein Unterbewusstsein ist da offensichtlich andere Meinung. Nunja - muss ich aushalten. Vielleicht wirds mit der Zeit ja auch weniger......... Gibt ja noch genügend andere Sachen, von denen es sich zu träumen lohnt!

Kommentare:

  1. Liebe Schneeflocke!
    Ich bin ja auch so eine intensive Träumerin.
    Aber heißt es nicht immer, wenn man sich an den Traum erinnert, hatte man keinen erholsamen Schlaf?
    Also wenn das wirklich so ist, ist mir klar, wieso ich tagsüber als so müde bin. :-(
    Grüßle, Andrea (H70)

    AntwortenLöschen
  2. Eine Nacht ohne Träume ist mir auch unbekannt.. Und manchmal träume ich auch Dinge, die ich gar nicht träumen möchte und bin am nächsten morgen so erledigt von dem anstrengenden Traum. Beruhigend zu wissen, dass es dir auch so geht ;-) Ganz liebe Grüße von Frau P.

    AntwortenLöschen