23. Dezember 2014

Traurige Weihnachten

werden das vermutlich werden. Nix ist mehr wie es mal gewesen ist. Ja ja ich weiß, das ist der Lauf der Dinge, aber so manches hätte ja nicht unbedingt sein müssen. Nun denn - irgendwann - so in 200 - 300 Jahren oder so hab ich mich daran auch gewöhnt und mache mir dann keine Gedanken mehr drüber - glaub ich...........

Ein Weihnachten gab es, was ich noch viel trauriger empfand.............. als mein erster Mann gestorben ist. Das erste Weihnachten ohne ihn und gleichzeitig das erste Weihnachten mit Kind...... - das nicht ein einziges Mal dieses Fest mit seinem Vater erleben durfte. 

Im normalen Leben habe ich schon lange aufgehört zu fragen "warum" - aber so ab und an spült es die Frage doch mal wieder hoch.......... Antworten gibts leider nie. Ist halt so und man frau ich muss kucken, wie ich damit lebe. 

Und ja ich weiß auch, dass jeder einzelne Beitrag der letzten Monate in diesem Blog traurig oder wehmütig ist. Kommt daher, dass ich mich so fühle. Ob durch Umstände oder Wechseljahre *schulterzuck* - wer weiß das schon. Vermutlich alles zusammen. Ich fühle mich alt. So als stünde ich kurz davor zu gehen - also endgültig meine ich..... sterben sagt man auch gemeinhin dazu. Oh Gott, hab ich das jetzt wirklich geschrieben? Will ich das wirklich posten? Ich weiß es nicht.

Dabei glaube ich nicht, dass ich demnächst sterben werde. Ich rechne durchaus damit noch weitere 20 - 30 30 - 40 Jahre zu leben (und manchmal macht mir das echt unglaublich Angst). Ich hoffe doch, dass sich meine Grundstimmung irgendwann auch wieder bessert. Ist ja nicht so, dass ich nicht lachen würde oder mich über nix freuen. Das tue ich durchaus. Aber so alles in allem fühlt es sich doch sehr bescheiden grau an......... irgendwie so ähnlich wie in der Pubertät. Nur nicht ganz so schlimm. Schlimmer? Jein - doch anders irgendwie........ hmpf.

Im Moment find ich gut, dass wenigstens die Tage wieder länger werden. Und vielleicht auch irgenwann wieder mal heller? Mit Sonne vielleicht?? Das wäre so richtig richtig nett......... Dann erträgt sich auch das innere grau wieder deutlich besser......... 

In dem Sinne: frohe Weihnachten euch allen da draussen.




Kommentare:

  1. Ach, liebe Schneeflocke, ich wünsche dir sehr, dass deine traurige Phase bald vorüber gehen mag. Freue dich an den Lichtern, die Weihnachten mit sich bringt und sieh die Wärme der Kerzen als Wegweiser für das neue Jahr.
    Alles Gute für dich.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. *drückdich* Sonne, die das Grau verdrängt, ja das wäre schön. Mein inneres Grau ist aktuell nicht sehr ausgeprägt, aber traurige Gedanken kommen hie und da, sie bleiben jedoch nicht. Dafür bin ich dankbar.

    Ich wünsche dir aber trotzdem frohe Weihnachten, vielleicht findet sich ja doch die Sonne in deinem Herzen ein. Wenigstens für ein paar Augenblicke.

    AntwortenLöschen