6. Juli 2012

"Spielzeuge"

sind das eigentlich nicht was der Postbote vor einigen Tagen gebracht hat. Aber zumindest Luxuswerkzeuge zur Wollverarbeitung. Frisch importiert aus Estland. Hergestellt in liebevollster Handarbeit. Wollwickler und Haspel. Hach!



Und natürlich musste ich dann auch baldmöglichst testen. Der erste Versuch war "leicht windschief" *öhem hüstel* - so geht das ja gar nicht. Also zweiter Versuch.


Ob es nun daran lag, dass ich die Kone ein winziges Bisschen anders platziert habe, oder die Halterung für den Fadenlauf näher zur Kone geschoben habe, wie es in Ülles Blog gezeigt wird, weiß ich nicht - aber es hat geholfen. Ein wunderbar gewickelter Kuchen (<- Fachsprache für  Strickerinnen oder auch Stricker) ist entstanden und noch dazu war es richtig angenehm, ihn zu wickeln.

Hach - jetzt muss ich aufpassen, dass ich nicht vor lauter Freude über das neue "Luxus-Spielzeug"  alle meine Stränge zu Kuchen umarbeite.............








Kommentare:

  1. Das sieht ja mal sehr "ursprünglich" aus, nicht wie unsere neumodischen Blech- und Kunststoffteile ;)). Bin trotzdem zufrieden mit meinen. # Du hast gefunden, wie man die Kommentarzahl wieder hinbekommt. Ein hilfreiches Wesen hat einen Links im Blog gemacht und ich bin dann mit der dortigen Anleitung ins HTML gestiegen und habs beim ... Versuch auch tatsächlich geschafft. Ohne Dazulernen gehts wohl garnicht. Es lüßt mir dann ja auchkeine Ruhe, bis es funktioniert. Dir auch ein schönes Wochenende. Gruß K.-M.-

    AntwortenLöschen
  2. Oh, sind das schöne Färbchen! Da schlägt mein Wollherz gleich höher ;)

    Liebste Grüße schickt dir
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Öh, Haspel und Wollwickler sind aber echt der Knaller!
    (Finger waren mal wieder zu schnell und ich hatte weggeschickt, bevor ich alles gesagt habe ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirstin, ja die machen auch echt Freude beim Wickeln.
      Liebe Grüße, Birgit

      Löschen
  4. Hallo,
    ich mag meine Stränge gewickelt, da ich am liebsten gleich anfange zu stricken, wenn mir einer gefällt und ich dann keine Lust habe noch lang zu Wickeln.
    LG Anke Strickrubin
    (Kollegin von deinem Bruder)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    könnten Sie mir freundlicherweise einen Tip geben, wie
    man/frau ohne Estländisch zu können den Wollwickler bestellen
    kann? Gibt es da ein Formular o.ä.

    Danke für einen Tip,

    Claudia Kämmerer-Müller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ich weiß nicht, ob du diesen Kommentar noch liest, anschreiben kann ich dich ja leider nicht, da du dich anonym gemeldet hast.
      Jedenfalls kannst du Ülle ohne weiteres auf englisch anschreiben und die Modalitäten eines Kaufs von ihr erfahren: yllep@hot.ee

      LG Birgit

      Löschen