2. Mai 2012

Langes Wochenende

war das. Freitag fuhren wir nach Ulm - standen leider stundenlang im Stau *hmpfm*. Das ist wohl leider kaum zu vermeiden, sobald man am Wochenende und dann noch nachmittags da lang fährt.........

Immerhin sind wir so frühzeitig los gefahren, dass wir trotz Stau rechtzeitig genug dort waren. Zuerst bei einem Bekannten, bei dem wir dann auch übernachten konnten - da gabs noch Getränke und ein bisschen Entspannung. Dann fuhren wir in die Gaststätte, wo ich den Vortrag halten sollte. Auf dem Hinweg gabs plötzlich ein seltsames Geräusch - und die Abdeckung des Außenspiegels war weg. Mist! Sieht richtig scheiße aus ohne............

 

Dummerweise war das auf der Autobahn, als das passiert ist. Und zumindest auf dem Rückweg wars schon dunkel. Aaaaaaaaaaaaaaber am nächsten Tag auf der Heimfahrt hielt der Göttergatte die Augen auf - von mir völlig unbemerkt, denn ich war am Stricken - und plötzlich, Blinker raus, Bremsen rein........... und wir standen auf dem Seitenstreifen. Der Verkehr auf der Autobahn war mäßig bis regelmäßig - aber öfter mal großer Abstand von einem Fahrzeug zum nächsten.

Also aus dem Auto raus - ca. 100 Meter rückwärts gelaufen (naja nicht wirklich rückwärts sondern zurück *ggg*) und da sah ich ihn auch schon friedlich am Rande des Mittelstreifens liegen. Genau in dem Moment war so weit man sehen konnte kein Auto - ich also schnell zur Mitte gehechtet - Teil geschnappt - Blick rückwärts - ein Auto was gerade erst im Blickfeld auftauchte (und dementsprechend noch ziemlich weit weg) - also gleich wieder zurück auf den Standstreifen - und wieder zurück ans Auto. Uff! (Jetzt hoffe ich, dass keine Polizei mitliest - denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es verboten ist, über die Autobahn zu laufen - noch dazu wegen einer Spiegelverkleidung *ggg*.)

Die ist zwar verkratzt - aber ansonsten intakt. Inzwischen auch schon etwas aufpoliert und nicht mehr so schlimm aussehend - aber zumindest wird sie dieses Mal nicht nur aufgesteckt, sondern sicherheitshalber geklebt!


Samstag Abend waren wir noch beim Reptilien-Stammtisch in Straubenhardt zum Grillfest. Sonntag wie üblich Besuch bei meiner Mutter. Leider konnten wir nicht mit ihr raus, weil dem am Rollstuhl zu befestigenden Tisch irgendwelche Schrauben fehlen und er deshalb eben nicht dort befestigt werden konnte. Da meine Mutter aber normalerweise durch den Tisch gegen runterrutschen gesichert ist, war sie eben nicht im Rollstuhl. Und wir nicht mir ihr draußen.

Montag waren wir halbwegs frühzeitig in unserer Autowerkstatt - Winterreifen gegen Sommerreifen tauschen und neue Scheinwerfer einbauen (GG pimpt gerne unsere Fahrzeuge optisch auf) und dann direkt weiter nach Saarbrücken zu dem Tochter/Enkeltochter Duo.

Dieses Mal nutzten wir die Zeit zu einer Frankreich Einkaufstour - ich brauche das ab und an mal! Immer wieder erstaunlich, wie groß doch die Lebensmittelvielfalt in Frankreich (im Supermarkt) ist. Habe mir (bis dahin) unbekannte Früchte gekauft, da werde ich noch ein Bild von digifieren und ein Rätsel draus machen morgen ;).

Wunderschöne Babyklamotten haben wir dort gekauft - auch da eine unglaubliche Vielfalt. Und das im Supermarkt. Ok - ich gebs zu - ein wirklich großer Supermarkt (ein Cora wars). Aber trotzdem! Da:


Prakischerweise ist das in einem Stück - also das "Kleidchen" kann nicht hochrutschen........ Und da:


Ein hübsches gelbes T-Shirt gabs auch noch - aber das habe ich vergessen zu fotografieren. Nach einer recht späten Rückkehr gabs ein noch späteres Abendessen - und um kurz nach 1 Uhr fuhren wir dann nach Hause. Leider ist die neue Lampe im Auto eine rechte Funzel - da müssen wir sehen, ob sich das durch andere Glühbirnen verbessern lässt. Ich hätte so jedenfalls nicht nach Hause fahren können wollen - oder allenfalls im Kriechgang!!! (Bin allerdings sowieso ein bisschen nachtblind glaube ich).

Gestern dann mal ordentlich ausgeschlafen - war echt nötig nach den vorausgegangenen Tagen. Und nicht viel gemacht - abends nur ein paar der aus Frankreich mitgebrachten Würstchen (Merguez und Chipolata - die ersteren sind echt lecker!) und Steaks gegrillt und den Tag ruhig ausklingen lassen......

Achja - das neue Telefon bzw. der neue Vertrag. Es hieß, dass wir den Eteleon-Vertrag noch bis 30.4. nutzen können und den neuen dann ab 2. Mai. Entgegen unserer Befüchtungen konnten wir tatsächlich noch den ganzen 30. nutzen - allerdings als ich dann nachts nach unserer Rückkehr eine SMS wegschickte, gings wohl offensichtlich nicht mehr (war ja auch schon deutlich nach dem 30.4.). 

Und tatsächlich - heute funzt die neue Karte. Zumindest nachdem ich mal so schlau war und das Telefon aus- und wieder einschaltete, denn vorher kam immer die Meldung "kein Netz". Immer wieder aufregend, so eine Nummernportierung! Aber das muss sein (auch wenns nicht gerade billig ist), denn ich hasse das, wenn Leute bei jedem Neukauf eines Handys ihre Rufnummer ändern. Außerdem haben wir so tolle Nummern die man sich sogar merken kann - die wollen wir auf keinen Fall mehr hergeben. Egal mit welchem Provider wir telefonieren.

Kommentare:

  1. Ich lach mich hier gerade schlapp. Ihr macht aber auch Sachen, wegen einer Spiegelabdeckung auf der Autobahn halten. Ich glaube, das wäre deutlich teurer geworden, als eine neue Abdeckung zu kaufen, wenn sie Euch erwischt hätten.

    Hach, das Baby ist so süss. Es gibt aber auch so schöne Babysachen, ich könnte mich dumm und dämlich kaufen an so was.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte nur kurz erwähnen ein Saarländer grillt keine Steaks sondern grillt Schwenkbraten.

    AntwortenLöschen