10. Oktober 2011

282/365 Chamäleoneier

und zwar 33 Stück an der Zahl haben wir am Sonntag "geborgen". Nun bitte Däumchen drücken, dass sie auch befruchtet sind........

Die Chamäleondame hat natürlich nicht den dafür vorgesehenen Sandeimer benutzt, um ihre Eier abzulegen, sondern lieber eine meiner Pflanzen fast ausgegraben *grmpf*. Diese ist zum Glück recht unempfindlich, so dass ihr das nix tun wird. Mir sind allerdings beim herausheben der Zamioculcas aus dem Topf gleich die ersten Eier entgegengekugelt...........

links: heruntergekullerte Chamäleoneier  rechts: noch im Wurzelwerk befindliche Eier

Chamäleoneier zwischen den Wurzeln
Geduld brauchen wir auf jeden Fall eine ganze Menge............. dauert fast ebenso lang wie ein Menschenbaby auszubrüten *ggg*

Kommentare:

  1. Boah, soooo lange? Liegen die denn jetzt extra warm irgendwo?

    AntwortenLöschen
  2. Die liegen zur Zeit im Inkubator bei ca. 26 °C........... muss mal genau nachkucken, ob die zwischendurch auch eine kühle Phase brauchen - aber ich glaube bei denen ist das nicht notwendig (Chamäleons aus anderen Gegenden der Welt schon..........)

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn. Das nenne ich mal gebärfreudig ;-) Ich drück die Daumen, dass die Eier auch was werden. Hälst du uns auf dem laufenden?

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mehr als eine Pallette...
    Viel Spaß damit. Erzähl, wenn sie ausgebrütet sind!

    Lieben Gruß,
    Judith

    AntwortenLöschen
  5. Selbstverständlich! Chamäeloneier, die Entwicklung derselben und deren Schlupf würde ich auf keinen Fall für mich behalten können *g*

    AntwortenLöschen