6. Dezember 2011

340/365 Zahlenschloss


für unseren neuen Verkaufsstand. Samstag gehts auf die Reptilienbörse nach Hamm und da eine neue Vorschrift besagt, dass man die Dosen mit einem mindestens 10 cm hohen Brett vorm runterfallen vom Tisch sichern muss, haben wir einfach gleich was  richtiges gebastelt. Sprich eine Art Vitrine - aber eben flach. So dass wir die Dosen mit den Tierchen hineinstellen können. Plexiglasdeckel obendrauf schützt dann noch vor diebischen Händen (die es dort leider auch in genügender Anzahl gibt), Und wenn man das Ganze dann noch abschließbar macht, kann man auch viel entspannter den Menschenmassen entgegensehen. Zahlenschloss verhindert, dass man den Schlüssel vergisst - oder aber ständig damit herumhantieren muss............

Und jetzt kommt mein "Husarenstück": Bei dem Versuch, die Nummer einzustellen ging wohl etwas gründlich schief: Ich konnte das Schloss schließen - aber nicht mehr öffnen. Weder mit der von mir gewollten Nummer noch mit den 3 Nullen. *Urgs* Und was macht man frau dann??? Ihr ahnt es schon............  bei 908 ging es wieder auf............. Leider hatte ich bei 0 angefangen und nicht bei 999.

Euch allen ein "Happy Nikolausi"

Kommentare:

  1. ich lach mich kaputt :-)))))))))

    Dir auch einen schönen Nikolausabend!

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Ohweh, da hast Du ja den gesamten Weihnachts-Gedulds-Vorrat aufgebraucht!
    Lieben Gruß
    moni

    P.S. Die Anleitung für die Strickkugeln habe ich jetzt gefunden!

    AntwortenLöschen
  3. Nee nech? Wie lange hast du denn dafür gebraucht?

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zu deiner Geduld :o)

    Meinem Mann ist das im Urlaub passiert - allerdings war er viel zu ungeduldig dafür, so dass mir ein gemütlicher Abend im Bett (mit seinem Koffer) vergönnt war ;-)

    Euch dann viel Spaß auf der Börse.

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen