29. Dezember 2011

362/365 Sylvester-Strick



beim Stammtürken. Nur diesmal schon zum Frühstück, statt wie üblich erst am Nachmittag.

Danach gingen wir noch zu viert ins LanaL8 - einen der heimisch LYS (local yarn shop). Und weil wir ja alle sooooooooo arm an Wolle sind, wurde kräftig eingekauft. Wobei ich eh schon Wolle eingekauft hatte während des Stricktreffs - denn Steffi hat mir von ihrem Wollshop auch welche mitgebracht - wunderbar zarte BabyMerino Wolle von Malabrigo:



Außerdem noch dazu eckige Stricknadeln - sogenannte Cubics von KnitPro und ein Reihenzähler fürs Handgelenk:




Dann waren Göttergatte und ich zu Besuch bei meiner Mutter und noch kurz im Real einkaufen. Meine Mutter war mal wieder ziemlich verzweifelt, was sich logischerweise gleich eins-zu-eins auf mich übertrug. Schon allein, weil ich nicht in der Lage bin, ihre Situation zu ändern. Es ist einfach sehr traurig, wenn man nicht mehr in der Lage ist, sich selbst zu helfen.......... mehr als ätzend!

Abends auf der Couch musste ich dann die eine Wolle wickeln und mal wieder einen neuen Hitchhiker anschlagen. Ich bin ja sehr gespannt, ob ich diese Wolle "vertrage" - also ob sie nicht juckt:


Und die andere Wolle zeig ich jetzt auch gleich noch:


Die ist für ein Projekt vorgesehen - vermutlich ein Tuch - ein "Knitalong" also eins dieser gemeinsam-Strick-Dinger. War eigentlich schon für Oktober oder November vorgesehen, wurde aber auf Anfang Januar verschoben.

Kommentare:

  1. Wie sind diese eckigen Nadeln eigentlich? Hab sie hier und da schon gesehen, aber ich stricke ja alles mit Rundstricknadeln ;)

    Und bestimmt *hoff* kannst du mir erklären wie der Reihenzähler für's Handgelenk funktioniert?!? Sieht sooo hübsch aus! *beneid

    Allerliebste Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. So hat halt jeder seine Abhängigkeiten. ;-))
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen