9. Februar 2012

Post aus Potsdam

vom Göga kam gestern hier an:



Das wärmt das Herz *dahinschmelz* - und heute nachmittag isser wieder hier *freu*.

***********

Gestern gabs Nachrichten vom Wohnmobil. Leider keine guten, denn irgendwas (Kolben?) ist festgefressen - man könnte es zwar tauschen, aber da das Womo schon so alt ist, ist es schwierig Ersatzteile zu kriegen. Unser Werkstattfritzi meinte, am Besten würden wir gleich unseren Ersatzmotor einbauen *arrrrrrrrrrrgh* - was das wieder kosten wird. Als wir damals auf der Suche waren nach dem ersten Ersatzmotor, kostete ja der Motor deutlich weniger als der anschließende Einbau.............. Und dass wir noch einen rumliegen haben ist ja ein Glück, aber der Einbau desselben wird sicherlich genauso teuer sein wie beim ersten. Eher noch teurer, da sie ja schon daran herumgebastelt hatten, bis sie bemerkten, was denn nun tatsächlich kaputt ist. *hmpf*

***********

Als gestern bei meinen Haus- und Hof-Sender SWR3 Werbung für die im Spätjahr stattfindende Andreas-Müller-Tour gemacht wurde, kuckte ich mal auf deren Homepage, wann und wo und welche Termine denn noch frei wären. Verblüffenderweise sah ich, dass am 14.2. in Karlsruhe noch Plätze frei sind - und nicht mal die schlechtesten. Telefoniert - gekauft! Hehhehe - sooooooooooo kurzfristig hatte ich da gar nicht mit gerechnet - aber man soll ja die Gelegenheiten ergreifen, wenn sie sich bieten. So werden wir uns einen schönen Valentinstag mit dem Comedy-Man machen.....

***********

Gestern Besuch bei meiner Mutter. Ziemlich spät, da ich lange gearbeitete habe, aber es war richtig schön. Sie lag schon mehr oder weniger schlafensfertig im Bett, hatte aber so richtig gute Laune. Wir haben geplaudert, angeregt geplaudert könnte man sogar sagen, und gelacht und es war überhaupt richtig nett. So nett, dass ich mir dachte, wenns doch nur immer so wäre.

***********

Meine Wintersocken sind nun fertig - die habe ich noch gestern bei meiner Mutter fertiggestrickt:


Das nächste Paar - den Maileen Kal - hatte ich schon angeschlagen. Allerdings - hmmmmm irgendwie dachte ich mir, da kann irgendwas nicht stimmen - das Muster wollte sich nicht so richtig zeigen. Es wird da mit Verzopfungen gearbeitetet und ich dachte mir, die scheinen irgendwie falschrum zu sein. X mal habe ich die Anleitung gelesen und überprüft - aber alles richtig............. 


Aber das kann einfach nicht richtig sein, dachte ich mir - vor allem, wenn ich sehe, wie die Socken der anderen Strickerinnen aussehen. Ich hatte schon die Frage, was ich denn wohl verkehrt mache, in das entsprechende Ravelry-Forum eingestellt, als mir so langsam dämmerte was passiert war. 

Es gab schon Verbesserungen in der Anleitung, allerdings war mir nicht klar gewesen, was für welche. Bis ich mir mal die neueste Anleitung zu Gemüte führte - *arrrrrrrrrrrrrrrrrrgh* da war die Anleitung für die Verzopfungen vertauscht worden - in der Neuesten wars dann richtig dargestellt. Ich hatte natürlich die erste Anleitung gleich ausgedruckt und bin drauf reingefallen. 

Also schnell mal wieder aufgeribbelt - allzu weit war ich ja zum Glück noch nicht - und jetzt klappte es einwandfrei:


Schon ein heftiger Unterschied, nicht wahr? Jetzt war mir auch logisch, wann und wie ich verzopfen muss - vorher musste ich jede Reihe kucken, weil es irgendwie nicht so wirklich gepasst hat. So macht das Stricken echt Freude!!!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie ist die Karte schöön!! Wer wünscht sich sowas nicht auch!
    Das ist ein schönes Strickmuster! Das Zopfmuster kann ich auch, hat mir meine Oma beigebracht. Ich sollte nur mal hinsitzen und anfangen. Kiloweise Wolle hab ich ja ;-)

    AntwortenLöschen