4. März 2011

24 Wochen - 24 Uhren #1


Bei dem Projekt fange ich jetzt mal ganz "klein" mit meiner popeligen Alltags-Armbanduhr an:

Kommentare:

  1. Bei dem Projekt kann ich uhrenloser Mensch gar nicht mitmachen. Ich hab Allergien gegen alles mögliche...und da hab ich immer länger auch die Uhren weglassen müssen. Und nun hab ich gar keine mehr. Weil bei zwei Töchtern immer eine "Kann ich die haben?" frägt. Aber es hängen überall Uhren und es geht tatsächlich auch so. Michael könnte ohne Uhr nicht sein....
    Es freut mich, dass es Deiner Mama Stück für Stück besser geht. Wenn es jetzt noch Frühling wird, dann wird es auch nochmal anders. Dann könnt Ihr sie bestimmt schon im Rollstuhl draussen schieben und Luft schnuppern, oder?
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. 24 Uhren?
    Ein paar hängen an den Wänden und eine ums Handgelenk, dann hat es sich schon bei mir. Oder vielleicht liegen noch ein paar alte in der Schublade....die nicht mehr gehen.

    Aber Hauptsache, ich bin immer pünktlich, weiss wann ich kochen muss, schlafen gehen muss und wann es Zeit ist, aufzustehen :-)

    Es freut mich auch, dass es deiner Mama wieder etwas besser geht. Kleine Schrittchen vorwärts sind besser als grosse Schritte zurück!

    Schönes Wochenende, Alice

    AntwortenLöschen
  3. soooooooo klein ist sie ja nun auch wieder nicht ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Alltags-Armbanduhr ist ja auch (für mich) der wichtigste Zeitanzeiger.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Klein aber fein, mir gefällt sie!
    Lg Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Eine Alltagsuhr mit Blümchen - so lob ich mir den Alltag ;-)
    Einen lieben Gruß zum Montagmorgen, Anette

    AntwortenLöschen
  7. ist doch super mal auch klein anzufangen, ich habe halt soviel Bilder von unterwegs, dass cih immer im Ausland beginne. Hast eine schoene Armbanduhr. Ich habe immer gerne eine mit Datum drauf. Aber das ist ja alles nur Geschmacks sache

    AntwortenLöschen