12. Februar 2011

43/365 .......



Es ist so verdammt schwer auszuhalten. Entsetzen, Trauer, Angst, Verzweiflung, Frust und Hoffnung (wenn auch leider nur noch ganz wenig) auf der einen Seite - und der ganz "normale" Alltag auf der anderen. Einkaufen, Tiere wollen versorgt sein. Gelegentlich etwas essen ist auch nicht verkehrt.......... Und immer wieder überschwemmt von Trauer und Verzweiflung.

So hätte es wirklich nicht sein brauchen. Großes Loch im Darm, dadurch die Luftansammlung im Bauchraum und viel schlimmer ist die entstandene Sepsis durch das Zeug was eben normalerweise in den Darm gehört statt in den Bauch.

Kreislauf sehr instabil - dadurch weitere Behandlung wie die jetzt dringend notwendige Dialyse nicht möglich............ Wenn sie sich nicht in den nächsten Stunden stabilisiert, müssen wir wohl wirklich Abschied nehmen.

Es ist so unnötig - dass diese Untersuchung nun möglicherweise ............... ich kann es nicht ausschreiben.......... es geht einfach nicht............

Das  Blümchen oben auf "ihrem" Hang fotografiert. Am Haus, an der Seite des Hofes. Dieses Stückchen hat sie immer gepflegt - es war und ist eben "ihr Hang".......... da nimmt die Natur ihren üblichen Lauf - Schneeglöcken und andere Frühlingsblüher stecken ihre Köpfe der Sonne entgegen..........

Und ich - ich versuche immer noch ein bisschen Hoffnung zu haben......................

Kommentare:

  1. eine wunderschöne Blume! Wäre da nicht die Angst gleich daneben. Aber die Hoffnung sollte man bis zu letzt nicht verlieren.
    Ich denk an dich/euch! Grosser Drücker. Ich weiss wovon du sprichst. Ich hatte vor vielen Jahren, als ich noch jung war, einen geplatzten Darm und alles lief in den Bauchraum, hatte eine Bauchfellentzündung.
    Es ging gut aus....mit viel Geduld! Und deshalb wünsche ich dir/euch auch viel viel Geduld.

    Ganz liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  2. Gerade lese ich Deine Worte. Ich bin gerührt und traurig. Ich schicke Dir Hoffnung und Geduld und drücke die Daumen, dass sich ihr Kreislauf wieder stabilisiert.

    Lieben Gruß,
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit,
    so ein Mist! Ich wünsche dir und deiner Mom ganz viel Kraft! Hoffentlich wird alles wieder gut...
    Liebe Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
  4. Lieben Dank, Alice, Silke, Yconne und Thomas für die guten Wünsche. Können wir echt gebrauchen. Ich bin dankbar für jeden guten Gedanken.

    Liebe Grüße, Bigit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    eine Perforation ist eine sehr gefürchtete Komplikation nach einer Darmspiegleung.
    Immer wieder passiert das, und es ist sicherlich kein "Kunstfehler" ...
    Die Folgen nach einer Perforation sind sehr tragisch - ich hoffe das beste für deine Mutter ...
    Alles Liebe, Anette

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke dich mal aus der Ferne. Halte dich an der Hoffnung fest!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen